Aktuelles

18. August 2017

flaechenhaftmagnet_bsw-security

Sortiment Flächenhaftmagnete optimiert

Optimierungen

  • Alle EF-, TV-201 & 828 Modelle verfügen nun über einen Hallsensor
  • EF300CTC & EF550CTC neu mit: Standard DIP-Switch Einstellung 24VDC (früher 12VDC) & LED-Anzeige: Grün = offen, Rot = gehalten (früher umgekehrt)
  • IP67 (wasserdicht) Modelle: Erweitert mit EF300EXTCTC (260kg) und alle Modelle neu mit 6m Anschlusskabel (früher 1.3m)
  • 2-fach Modelle nicht mehr im Programm infolge geringer Nachfrage. Bei Bedarf sind zwei einzelne nebeneinander einzusetzen.

Auszug Preisanpassungen

  • EF300CTC: – 27.00 CHF
  • EF300UPCTC: + 2.00 CHF
  • EF550CTC: – 9.00 CHF

 

Prospekt: Flächenhaftmagnete

Preisliste: Flächenhaftmagnete (Login erforderlich)

Ansprechpartner: Sven Denzler

 

Allgemein

  • Flächenhaftmagnete und ihre Haftgegenplatten werden als Alternative zur Türverriegelung von Flucht-, Zugangstüren oder Schleusensystemen eingesetzt. Sie eignen sich aufgrund ihrer relativ einfachen Montage insbesondere für die Nachrüstung (Aufbaumontage). Ein geräteinterner Überwachungskontakt (Hallsensor) ermöglicht einen umfassenden Schutz vor Manipulationen. Durch die Haltekraft von Magnet und Gegenplatte ist ein zusätzlicher Aufbruchschutz gegeben. Im Gefahrenfall ist eine sofortige Freigabe der Türen, auch bei Türgegendruck, gewährleistet.

Vorteile

  • Ideal für die nachträgliche Ausstattung einer Tür mit Zutrittskontrolle- oder Notausgangsfunktion (einfache Montage)
  • Verschiedene Haltekraft-Klassen
  • Anti-Remanenz-Bolzen (zur Überwindung des Rest-Magnetismus)

Anwendungsbereiche

  • Flächenhaftmagnete mit Schutzart IP42 sind für Innenanwendungen vorgesehen. Diese können auch im Aussenbereich an meteogeschützten (Regen, Nebel) Orten eingesetzt werden. Bei übrigen Aussenanwendungen sind Flächenhaftmagnete mit Schutzart IP67 zu verwenden.

Unterhalt (Wartung)!

  • Flächenhaftmagnete in Fluchtwegen sollten 1× monatlich kontrolliert und 1× jährlich gewartet werden (Reinigung der Haftflächen).
  • Bei der Aussenanwendung muss damit gerechnet werden, dass die Haftflächen einer wesentlich stärkeren Verschmutzung ausgesetzt sind. Sie müssen daher häufiger gereinigt werden.