Referenzobjekte

Papiermühle

Unter der Bauherrschaft Abts Bernhard II erbaute der Zimmermeister Hans Sterbinger im Jahr 1604 das östliche Hauptgebäude sowie das Ketthaus mit dem Wasserrad der Papiermühle an der heutigen Kräzernstrasse 79. Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Gebäude durch das westliche Nebengebäude ergänzt. Während fast 300 Jahren wurde im Gebäude Papier geschöpft. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Produktion bis 1923 auf Karton umgestellt. Zwischen 1923 und 1950 diente das Gebäude als Lagerhaus. 1943 kaufte die politische Gemeinde der Stadt St.Gallen die ehemalige Papiermühle auf und baute ab 1950 das Gebäude zu einem Wohngebäude für sozial Bedürftige um.

Kanton: SG

Fachbereich: Brandmeldung

Bauart: Umbau

Jahr: 2017

Ausführung:

Planung, Lieferung und Inbetriebnahme der Brandmeldeanlage.